Pfefferspray für Geschäftsleute

Einschlägige Zeitungs- und Internetberichte, über Angriffe von verärgerten Kunden auf ahnungslose Geschäftsleute, machen das Offensichtliche deutlich – es ist eine raue Zeit in der wir leben! Wer ein Geschäft betreibt, ganz gleich in welcher Branche, setzt sich an seiner Firmenadresse stets einem gewissen Risiko, beispielsweise durch potentiell aggressive Kunden, aus. Wenn es also tatsächlich mal zum Ernstfall kommen sollte, ist es daher eine gute Idee, als Geschäftsmann für seine eigene Sicherheit zu sorgen, indem man immer ein wirksames Pfefferspray griffbereit in der Nähe hat.

Natürlich versteht es sich von selbst, dass ein solches Pfefferspray, welches bei der Abwehr von aufdringlichen oder verärgerten Kunden oder gar Konkurrenten besonders effektiv ist, ausschließlich zur Verteidigung, in akuten Notsituationen, angewendet werden darf. Manchmal kann es schneller gehen, als man denkt – ein falsches Wort oder eine vermeintlich unzufriedenstellende Leistung und ein Kunde kann spontan ausrasten. Ist der Geschäftsmann oder die Geschäftsfrau dem angriffslustigen Gegner unterlegen, kann ein gutes und effizientes Pfefferspray die Lage schnell wieder unter Kontrolle bringen. Es kann daher für ein angenehmes Gefühl von Sicherheit sorgen, wenn ein Pfefferspray im Geschäftsleben ständig griffbereit ist, um im Ernstfall eingreifen zu können.

Häufig haben Firmen und Unternehmen ihre Geschäftsadresse auf ihrer Webseite vermerkt, somit ist es für aufgebrachte Kunden und Clienten ein Leichtes, sich spontan auf den Weg zu machen, um ihrem Ärger, direkt an Ort und Stelle, Luft zu machen. Eskaliert die Situation dann an der Geschäftsadresse, können sich die betroffenen Arbeitnehmer, mit einem schnell zu erreichenden Pfefferspray gut zur Wehr setzen und die gewonnene Zeit nutzen, um sofort die Polizei zu rufen und die Lage zu entschärfen. Auch die Gefahr durch potentielle Stalker ist, besonders für weibliche Personen im Arbeitsleben, stets allgegenwärtig. Ein ungeliebter Verehrer könnte ganz einfach auf der Firmen Homepage die Geschäftsadresse, der betroffenen Dame, herausfinden und sich auf den Weg machen, um ihr einen unangekündigten Besuch abzustatten – auch in einem solchen Fall kann der Einsatz eines Pfeffersprays nötig werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.